Schlittenfahren auf’m Mt. Hood

Letzten Sonntag Morgen sind wir morgens in der Früh mit einem Leihauto Richtung Mt. Hood losgefahren, welches dscf0074der höchste Berg in Oregon und 70km von Portland entfernt ist, um im Schnee zu spielen, Schlitten zu fahren und in der Reed-eigenen Ski-Hütte auf’m Berg zu übernachten. Da dieser Ausflugsort beliebt ist, mussten wir uns leider auf einen Tag und eine Nacht beschränken.

Auf’m Mt. Hood angekommen, war es so glatt, dass wir die letzte Wegstrecke zu Fuss zurücklegen mussten. Die Hütte mit dem Schild Reed College war allerdings nur 5 Minuten vom Parkplatz entfernt, dscf0214was aber im Durschnitt trotzdem 2x Hinfallen macht. Die Hütte war sehr gemütlich mit Hippie Gitarre, Kamin und Sauna.

Zuerst haben wir uns die Schneeschuhe aus dem Keller geschnappt und sind einige Zeit im Schnee rumgestapft, haben den wunderbaren Ausblick genossen und sind mehrere Male mit der Nase im Schnee gelandet. Danach ein wenig ausruhen und Tee trinken in der Hütte. María und Eva sind in die Sauna gehüpft, Piotr hat den Kamin angeschmissen und Remi und ich haben uns die roten Plastik-Schlitten geschnappt und sind zurück auf die Piste gerannt. Für die nächsten zwei Stunden sind wir gerodelt, hingefallen und ordentlich nass geworden. Meine Bronchitis wurde dadurch auch nicht besser, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

dscf0165 dsc04189

Noch stehen wir…

dsc04204

und dann alle fällt Magda (und somit alle)

dsc04206

Mehr Fotos gibt’s hier.

Und hier zwei Videos vom Schlittenfahren mit Remi, dem Franzos‘:

1. „Magda kreischt“ aka „Elle va tomber!!“ (O-Ton Remi: Magda wird fallen!!)

2. „Lifethreatening Events“ aka „Du bist so heiss wie ein Vulkan“ (Remis Lieblingssatz in Deutsch)

Der Abend in der Skihütte war ruhig und gemütlich, María hat ihre berühmte Tortilla gekocht, wir haben Juno geguckt und vor’m Kamin gehockt. Montag morgen mussten wir leider ziemlich früh wieder zurückfahren und haben traurigerweise aus Zeitgründen nicht mehr geschafft an die Stelle zu fahren, wo Kubrick’s „The Shinning“ ihre wunderschönen Panorama-Bilder her hat – wurde nämlich zum Teil auf’m Mt. Hood in Portland gedreht.

Mittags waren wieder zurück auf’m Campus, erster Block: Französisch. Falls ich in meinem letzten Eintrag die Vermutung geäußert habe, dass dieses Semester relaxter wird, lag ich wohl daneben. Habe schon wieder meine ersten Essay-Deadlines nächste Woche, und muss jetzt auch welche in Französisch schreiben, krrr. Ansonsten war die Woche in Ordnung, viel Lesestoff und bin immer noch ein wenig kränklich… Da Piotr diese Woche 21 geworden ist, gehen wir dieses Wochenende endlich trinken. Tequila Tequila Tequila!

Eine Antwort zu Schlittenfahren auf’m Mt. Hood

  1. suse sagt:

    boah die hütte is ja romantisch ich will aaaauch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: